Nicht scrollbares Hintergrund Bild – Thesis Custom 4

Ein Hintergrundbild, das stehen bleibt, während die restliche Seite scrollbar ist? Wie immer macht es uns da Thesis verdammt leicht es mal eben einzufügen. Was passendes gefunden, hochgeladen und verlinkt und fertig ist der neue Style. Was will man mehr? A little Code

Das Hintergrundbild

Ich habe es auf vielen Seiten gesehen, dass ohne Hintergründe/Backgrounds gefahren wird. Als erstes ist es natürlich einfach der eigene Geschmack. Ganz ohne Frage. Dann kommt oftmals der Aspekt der Ladezeit.

Hmmm…..Wenn ich mir manche Seiten ansehe, die nur durch einen kleinen Slider, über die Features Posts, sonstwede übertriebene Banner Werbung, die Ladezeit in unermessliche Höhen schrauben, dann frage ich mich manchmal, warum man sich überhaupt noch Gedanken dazu macht? Vor allem, wenn genug Artikel im Boot sind, genug folgende Leser und die Verankerung im Suchmaschinenindex in unendliche Tiefen geht? Aber aller Anfang ist schwer und so will man sich natürlich nicht die Top Quelle Suchmaschinen verderben. Obwohl ich persönlich finde, dass da etwas übertrieben wird, wenn wir uns die mitlerweile aktuellen Geschwindigkeiten ansehen, mit denen so ein jeder ins Internet springt.

Geht es um Ladzeiten, so empfehle ich natürlich an erster Stelle, Muster, Konturen zu nehmen. Die fügen sich schön zusammen und geben ein einhaltliches Bild. Nun, verwenden Sie das, brauchen Sie meinen Artikel gar nicht. Der wendet sich ja eher an die großen Hintergründe. Oder, wie bei mir, nur am Rande sichbare.

Bilder für diese Art bekommen Sie hier:

Warum überhaupt Hintergründe benutzen?

Ich persönlich finde, dass es je nach Auswahl einfach das gewisse Etwas einer Seite ausmacht. Sie vermittelt einen Eindruck, hinterlässt etwas im Gegenüber, dem Surfer. Je nach Auswahl lässt sich sogar direkt aussagen, worum es in der Seite geht, was man finden kann und was unter Umständen auch nie. Es kann etwas hermachen nur mit einer Hintergrundfarbe zu fahren, wenn es zu dem Rest passt. Ansonsten wirkt es irgendwie fade, eintönig und eigentlich manchesmal langweilig. Wenn wir ein Buch lesen, dann wollen wir die reinen Buchstaben, ganz sicher, aber über Bilder freuen wir uns auch. In einem Magazin, wo gehen als Erstes die Blicke hin? Genau, immer erst die Bilder abschätzen und dann sehen, ob es sich lohnt einen Artikel zu lesen. Wir Menschen sind so, wir brauchen Abwechslung, wir brauchen Farbe. Ziehen wir das noch nur am Rande etwas weiter so bedeutet das natürlich auch, dass man nicht nur Infos abgeben darf, es müssen auch immer reine Unterhaltung eine Rolle spielen. In die Schule und unter die Knechtschaft eines Lehrers begibt sich keiner freiwillig. Aber das nur am Rande. Wollen Sie eine Seite aufziehen, die sich nur an Bannern, Anzeigen und Links orientiert, so muss natürlich die Farbe fehlen. Denn es geht doch rein um Klicks, um Weiterleitungen und auf diese Weise Geld zu verdienen. Aber glauben, dass Sie sich so dem Mammon verschrieben haben, dass Sie kein bißchen Farbe mehr zu lassen, das kann ich nicht.

Was soll`s. Gehen wir weiter.

Der nicht scrollbare Hintergrund.

Selbstverständlich brauchen Sie ein Bild. Eins, dass dementsprechend gross ist, dass es die Lücken füllt, die Ihr Blog hinterlässt. Ich gehe einfach mal davon aus, dass Sie das schon besitzen. Ansonsten googlen Sie mal ein bißchen, da fliegt doch so einiges rum. Beachten Sie nur das Copyright und dann kann Ihnen auch nichts passieren. Laden Sie es noch schnell hoch, in die WordPress Installation, in wpContent/Themes/Thesis/custom/images. Wie Sie das Bild jetzt einfügen?

Einfach in die custom css ein paar Zeilen Code.

Als erstes für die Bilder, die sich wiederholen sollen, da es die Muster sind:

1
2
3
4
5
6
7
body.custom {
 
 
 
    background: url('images/ihrbild.jpg')  repeat; outline: none;  
 
}

Als zweites der kleine Code für das nicht scrollbare Hintergrundbild.

1
.custom {background: #000000 url('images/ihrbild.jpg') no-repeat fixed top center; margin: 0 auto;}

Fertig. Das war es schon. Passt es von der Größe noch nicht, dann nochmal schnell in die Bildbearbeitung und die Maße ändern. Bewundern Sie jetzt mit Stolz Ihre Seite.

Lies doch mal