Marduk

Während der Ersten Dynastie von Babylon wuchs Marduks Bedeutung als Staatsgott. Er war der Sohn Eas und besaß wie dieser magische Kräfte. Mit der Sonnengottheit Schamasch verbanden ihn die Aspekte Gerechtigkeit, Unsterblichkeit und Mitgefühl. Die Mythologie stellt ihn als jungen Krieger und Drachentöter (ähnlich dem sumerischen Ninurta) dar. Marduk hatte die Oberherrschaft, er sorgte für die Ordnung des Universums und teilte den einzelnen Göttern ihre Aufgaben zu. Sein Symbol war das Mischwesen Mushussu, ein Drache mit Hörnern und Löwnpranken.

Lies doch mal