Ischtar

Diese alte semitische Göttin wurde ursprünglich vermutlich mit dem Planeten Venus assoziiert. In akkadischer Zeit setzte man sie mit der sumerischen Inanna gleich, sie behielt aber ihren kriegerischen Charakter. Später, im zweiten Jahrtausend, stieg sie als Gemahlin von An zur Königin des Himmels auf und war den anderen Astralgöttern gleichgestellt. Ihre kriegerische Kühnheit und Gewalttätigkeit wurden durch ihre Eigenschaften als Muttergöttin und die Verkörperung der erotischen Anziehung ausgeglichen. Sie wachte über alle Erscheinungsformen der Sexualität und zu ihrem Kultpersonal gehörten Transvestiten, Eunuchen und Prostituierte.

Lies doch mal