Grundlage des Marketing – Flächendeckung – Besucherspektrum erhöhen

MSN,Yahoo,Gutefrage.Net,Lycos,Wikipedia. Was haben diese Seiten gemeinsam? Mal abgesehen von dem offensichtlichem Besucherstrom, der über ihre Seiten fließt? Ist es nicht das breite Besucherspektrum, die Flächendeckung, die die berührten Themen ganz offensichtlich fabrizieren? Und lässt sich daraus nicht eigentlich eine Grundlage für das Marketing finden, die egal ob Internet oder RealLife ebenfalls anwendbar ist, eigentlich schon längst benutzt werden?

Nischenmarketing im Internet

Das Nischenmarketing verbreitet, dass man seine Seite, seinen Blog oder was auch immer, in nur einem Bereich halten sollte. Dieses Thema quetscht man dann gewissermaßen aus, berührt die Randthemen aber bleibt nur in seiner Spalte, in eben seiner kleinen Nische. Dies soll den Erfolg und die bessere Listung in den Suchmaschinen fördern, mancher behauptet sogar, garantieren.

Infos aus dem Internet

Der Online Marketeer holt sich seine Infos, von den Seiten, die hier so im Internet rumfliegen. Verständlich, denn dies ist immerhin sein Metier. Aber bedeutet das nicht eigentlich ein Paradox? Denn die Suchbegriffe, die er eingeben wird, führen ihn zu Seiten, die sich ganz auf das Thema festgeschossen haben. Diese haben sich dem Nischenmarketing verschrieben und daher auch die Listung, wenn Sie es einigermaßen richtig gemacht haben. Und als selber Anhänger der Nische, werden Sie auch genau das weitergeben und weiterpublizieren. Der Marketeer springt also auf und verbreitet es wiederum. So springt diese “Wahrheit” von Seite zu Seite und manifestiert sich als Wahrheit.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich will das nicht ganz ablehnen, es als falsch abstellen. Hinter jedem Gedanken steht auch wenigstens ein Funken Wahrheit. Aber es ist ganz einfach so, dass uns das Internet was ganz anderes beweist.

Die grossen Seiten

Sie kennen diese Seiten, Dienste. Die Besucherzahlen werden selbstverständlich nicht veröffentlicht, aber man kann sich denken, in welchem Bereich sie sich aufhalten.

MSN,google,Yahoo,Lycos,Wikipedia, um einfach nur mal ein paar zu nennen.

Sagen Sie mir, was haben die gemeinsam? Genau, einen riesen Besucherstrom, der durch sie hindurchläuft. Und warum? Genau, weil Sie ein immenses Besucherspektrum haben. Sie sind Garanten in der Flächendeckung. Und als das berühren Sie eigentlich jedes Thema. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, dass viele Artikel, Texte, manchesmal nur Humbug und nicht fundiert sind. Ohne irgendwen zu kritisieren, aber auf MSN bin ich schon über so manch tollen Text gestolpert, den man in Sekunden selber schreiben kann, gerade bei den Liebestipps.

Aber eine Frage habe ich an uns Webmaster einfach mal. Sie benötigt keine Antwort.

Warum suchen wir die Antworten bei unserer direkten Konkurrenz? Warum nehmen wir die Tips unserer Nachbarn an, wenn wir es doch besser machen wollen? Wieso gucken wir nicht nach oben, auf die Vorbilder, die unerreichbar sind, sondern neben uns, unter uns und wenden das an, was wir da finden?

Die Flächendeckung

Es ist eigentlich eine ganz einfache Verfahrensweise. Um so mehr Themen ich abhandle, um so mehr ich berühre, um so mehr Besucher werde ich bekommen. Eine einfache Regel, die aber einen Haken hat. Nämlich den der Listung. Ein einzelner Artikel wird nicht bei Millionen Suchbegriffen die TopPlatzierung bekommen, wenn auch Nischenmarketeer dort ihren Einzug haben.

Meine Erfahrung ist aber genau eine andere. Ich habe es selber erlebt, dass einer meiner Artikel sich an den TopPlätzen gehalten hat, obwohl es definitiv Seiten gab, die da fundierter waren. Es war natürlich vor dem Neustart des Blogs. Aber die Lehre die ich daraus zog, ist eigentlich einfach zu verstehen.

Der Lifestyle

Es gibt diese Lifestyle Seiten, diese Seiten, die sich an den Besucher richten und nur zu seiner Unterhaltung da sind. Die oben genannten sind da die Garanten des Bereiches. Ich denke, dass sie bei google da eine besondere Behandlung erfahren, so wie der News Bereich, der intern gepushed wird.

Aber es ist schon witzig, eigentlich ist es mir noch nie passiert, dass msn z.B. mich aus dem index verschoben hat.

Aber das ist nur eine These, die ich nicht belegen kann.

Den Besucher halten – fesseln – neugierig machen

Haben Sie ein breites Spektrum an Themen auf Ihrer Seite und ein Besucher stolpert darüber, so wird er sich umgucken. Unter Umständen sieht er nur ein Keyword, einen Bereich, der irgendwann mal interessant sein könnte. Er speichert also ab, auf egal welche Weise, hilfreicher wären da natürlich die Bookmarkdienste, und kommt später wieder. Einen Fuss in der Tür haben Sie jetzt als Webmaster. Machen Sie es richtig, können Sie sich ganz hineinquetschen und fest im Leben des Einzelnen manifestieren.

Im Nischenbereich haben Sie das nicht. Ein Thema, ein Bereich, mehr wird der Besucher dort nicht finden und mehr wird er auch nicht suchen. In manchen Bereichen wird er nur selten suchen, d.h. vielleicht sogar nur Phasenweise. Also das Internet werden Sie ganz sicher nicht mit einem engen Spektrum erobern.

Die Wahl

Die Entscheidung treffen Sie eigentlich schon sehr bald. Entweder konzentrieren Sie sich auf die Nische oder einfach alles, was Ihnen querkommt. Und schreiben Sie für das Internet oder ist es eher privat gehalten?

Auf privaten Blogs bekommen Sie ganz sicher mehr Kommentare, denn als Lifestyle Seite wird Ihr Blog, Ihr Projekt, einfach unpersönlich. Es geht um den Inhalt, nicht mehr um die Person dahinter.

Fazit

Suchen Sie sich die richtigen Vorbilder und lernen Sie daraus. Dann machen Sie es früher oder später auch besser als Ihre Konkurrenz, die garantiert riesig ist.

Dem Besucher mehr geben als er im Moment braucht, ist das Keyword.

Lies doch mal