Fatal error: Allowed memory size of ….. bytes exhausted

Wenn Ihnen diese Meldung erscheint, wenn Sie sich in wordpress eingeloggt haben, dann haben Sie ein kleines Problem.

Anfangs erscheint diese Meldung nur bei kleineren Diensten, Plugins, die Sie aktiviert haben. Ich selber habe diese Erfahrung auch machen müssen. Sobald ich mich eingelogt habe, diese Meldung und nichts ging mehr,

Ich konnte auf keine Einstellungen mehr zugreifen, nichts mehr rückgängig machen. Selbst über eine google Suche bekam ich keine zufriedenstellende Antwort.

 

Das einzige, was ich bei google fand, war auf der offiziellen WordPress Seite. Man sollte dort ein paar Zeilen im Programm script verändern. Ich probierte es aus, aber es änderte sich nichts.

Die einzige andere Variante, die mir google noch zur Hand gab, war den Hoster zu wechseln. Das stand für mich aber ausser Frage. In meinen eigen FAQ`s von 1blu, war nichts zu finden, und so stand ich ziemlich dumm da.

Was aber bedeute diese Meldung?

Der zugesicherte Speicher für die WordPress Anwendung war überschritten. Es konnte nicht mehr richtig ausgeührt werden, da es als Bsp. “zu viel Arbeitsspeicher frass”.

Sehr wahrscheinlich hatte man es mit den Plugins etwas übertrieben. Zu viele, zu grosse Plugins, so dass die Datenmenge, die zu laden war, zu gross wurde.

Die Lösung für das Problem?

Gehen sie mit Ihrem bevorzugtem Uploader, bei mir ist es Filezilla, in Ihren Webspace und löschen Sie einfach den Ordner, des zuletzt aktivierten Plugins. Wenn sie dann wordpress starten, wird automatisch das Plugin deaktiviert, wegen der fehlenden Daten.

Danach würde ich Ihnen raten, ein paar aufwendige Plugins zu deaktivieren. Manche braucht man, aber viele, sehr viele, sind nur Spielerei. Gehen Sie noch mal durch, was Sie wirklich brauchen.

Sollte es wider Erwarten, doch noch nicht funktionieren, so löschen Sie noch ein oder zwei Plugin Ordner.

Geht es dann noch nicht, nun ja. Bei einem anderen Blog, den ich auch noch laufen habe, war mir das auch passiert. Aber ich hatte noch keine Ahnung, wie ich das machen sollte. Dort hat sich die Situation nach einer Woche, wieder von alleine gelegt. Ob es der Hoster war, oder einfach WordPress. Keine Ahnung. Aber es läuft jetzt wieder ohne Probleme.

Ich hoffe meine kleinen Ratschläge haben Sie ein bißchen weitergebracht.

Lies doch mal