Die Blogger Tools – Kommentare, Bookmarking, Feed

Ein Blog ist alleine schon durch seine eingebaute Kommentarfunktion einzigartig. Sie bringt angestaubte Artikel wieder neu in die Listung, wenn neue Kommentare gepostet werden.

Aber nicht jeder postet Kommentare, die Meisten übergehen es einfach.

Meine Erfahrung ist, dass es hauptsächlich selber Blogger sind, die die kleinen Tools auch auf anderen Blogs benutzen und nicht die alltäglichen mal kurz vorbeifliegenden Surfer.

  • Kommentare. Hauptsächlich für Backlinks oder um auf eigene Projekte aufmerksam zu machen. Es mag schon sein, dass es auch ums Thema geht. Aber seltener sind es nicht Webmaster, die die Kommentarfunktion nutzen. Sei es aus Unwissenheit oder Schüchternheit?
  • Feed: Die meisten Surfer, die nur auf der Informationssuche sind, wissen gar nicht, was das ist. Ich selber wusste vor ein paar Monaten noch nichts damit anzufangen.
  • Das Bookmarkeing. Ich behaupte, die meisten Surfer benutzen das doch gar nicht, sondern eher die eigene Favoritenleiste. Außer man hat Mr. Wong z.B. direkt im Browserfenster eingebunden.

Was mir auffällt ist, dass die meisten Besucher gar nicht wissen, was das für Tools sind und wie sie genutzt werden.

Eine Frage an mich war mal, ob es was kostet den Feed Reader zu abonnieren. Abonnieren – Kosten. Im Gehirn des Alltags verankert.

Wie man dem Abhilfe schaffen kann?

Ich weiss es nicht. Noch mehr Text in der Sidebar, der erklärt, was ein Feedreader ist? Wozu Kommentare, wozu Bookmarkeing?

Ich denke, ich werde diesen Artikel über die Seitenleiste einbinden, um der vorherrschenden Ängstlichkeit durch Information etwas entgegenzuwirken, sofern möglich.

Zur Info:

  • Feed Reader:

Voll automatisch die neuesten Artikel einfach über die E-Mail Adresse schicken lassen. Ebenso gibt es sogenannte Feed Reader, die einfach alle aufgenommenen Feeds anzeigt. Danach kann dann entschieden werden, welche Seite es wert ist zu besuchen, welcher Artikel einen persönlich interessiert. Und es ist kostenlos.

  • Bookmarks:

Kostenlose Online Dienste, um seine Favoriten zu speichern. Selbst wenn der Computer schlapp macht, alle Daten mal weg sind, bleiben die Favoriten dort gespeichert. Auch kostenlos.

  • Kommentare:

Muss man da was zu sagen? Kostenlos und ohne Einschränkung. Jeder darf posten, solange es sinnvoll ist.

Lies doch mal