Der Sinn des Lebens

Was ist der Sinn des Lebens? Eine grundlegendere Frage kann ein Mensch sich auf dem Weg durch diese Welt eigentlich nicht stellen. Jeder tut es in Momenten oder auch Phasen, in denen Entscheidungen oder auch Abzweigungen an wegen vor uns stehen. Wohin will man, was soll mal werden und gerade was, ist man bereit dafür zu opfern, zu tun und auch zu lassen. Manche Menschen suchen ein Leben lang nach nichts anderem und wiederum die Nächsten haben noch nie auch nur einen Gedanken daran verschwendet.

Der Sinn des Lebens

Ich bin gerade in einem sozialen Netzwerk über diese Frage gestolpert und dabei ist mir aufgefallen, dass ich diese Frage bis dato noch nicht behandelt habe. Aber gerade, da ich mich vielen Themen aus dem Weg des Lebens und über das Leben widme, da darf gerade das Grundsätzlichste doch nicht fehlen?

Der Garten der Welt

Ich persönlich mag eine Vorstellung, die mir im Rahmen meines eigenen Wachsens vor gut einem Jahrzehnt unter gekommen ist. Der Vampir Lestat beschreibt in der Anne Rice Sage die Welt, als Gottes wilden Garten. In dem alles wuchert und sich selber im Paradies der Schöpfung ein Ziel als auch einen Weg erkämpft. Unendlich und verschieden nebenher und zusammen, so wie zuwider.

Die Frage

Wir wollen immer wissen. Denn neugierig und wissbegierig wurden wir nun mal erschaffen. Und so müssen wir natürlich auch unsere eigene Existenz hinterfragen. Als am weitesten entwickelste Kreatur auf diesem Planeten, obliegt das Finden der Frage, so wie auch der Antwort, natürlich rein alleine nur uns.

Manche verbringen in philosphischen Abhandlungen und Vorträgen Jahrzehnte auf dem Pfad der alleinigen Suche danach. Es wird ein Gott zugesprochen, woanders nur wieder aberkannt. Weiterentwicklung und vielleicht auch ein Turmbau zu Babel, der nur in unserer eigenen Vernichtung wieder enden kann.

Die Antwort

Das zu Grunde liegende Problem an der Antwort zu dieser Frage, liegt nicht an ihr selber oder der reinen Antwort, nein es liegt daran, dass dem zu Grunde liegen muss, dass es einen Plan gibt. Eine Vorsehung, Schicksal oder auch Bestimmung. Genau dann kann man den Sinn des Lebens einer Menschheit finden, denn er wurde ihr ja bereits zugeschrieben.

Der Sinn des Lebens, ist des Lebens Sinn.“ So habe ich es irgendwo bereits geschrieben. Die Antwort auf diese simple und vielleicht auch grundlegende Frage, findet sich nicht in der Theorie, als rein in der Praxis. Jedes Leben hat seinen Sinn. Seinen eigenen Sinn und seine eigene Bestimmung. Die alleine, die wir finden wollen und unbewusst vielleicht schon längst gewählt haben. Draußen, in der Umwelt, in der Theorie und auch in anderen Seelen, finden wir niemals unsere ganzen Antworten. Der Sinn des Lebens, den gibt es nicht. Den Sinn eines jeden Lebens, der ist dem jeweiligen Leben nur zugesprochen.

Der Sinn des Lebens

Vielleicht ist mancher Sinn alleine in der Sinnsuche zu finden. Im anderen Leben, da muss nur niemals darüber nachgedacht werden. Den Sinn des Lebens, den finden wir nicht, den leben wir alleine aus. Jeder auf seine Weise, auf seine eigene Art. Dabei gibt es nie ein Richtig oder falsch. Nie etwas zu bereuen. Denn so unterschiedlich jede Seele auf dieser Welt ist, genau so mannigfaltig sind auch die eigens gewählten Pfade. Einer geht in der Masse unter, ein anderer geht gegen einfach alles. So ist es, so bleibt es und so wird es immer sein.

Man kann nicht sagen, dass die Theorie uns keine Antworten geben kann. Denn jetzt gerade, da tut sie es doch. Manchmal als Nutzen, ein andres Mal als reine Richtung für den richtigen Stupser zur rechten Zeit.

Fazit

Keine Philosophie, keine Theologie, keine reine Geistesarbeit eines fremden Geistes, kann Ihnen Ihren Sinn geben, zeigen oder vorschreiben. Die Pflicht, die Last und auch Bequemlichtkeit, dieses zu finden, das obliegt alleine nur Ihnen selbst. Ihr Sinn des Lebens, das sind nur alleine Sie selbst und das Leben das sie leben. Die Formel, die auflösend sich alleine selber beweist. Mehr, da muss man nicht dazu sagen. Muss es eine höhere Macht sein, Bestimmung oder auch Schicksal, so schreibt das alleine noch keinen Sinn an gehendem Pfad. Das alleine tun nur Sie selber Tag für Tag in Entscheidung, Gedanken und auch treffender Wahl. wie schon oft gesagt, man zeigt nur Richtung, der Pfad abliegt nur Ihnen selbst.

Wer aufhört zu suchen, kann beginnen zu finden…

Lies doch mal