Die Gleichheit der Schatten

Die Schatten sind gleich. Sicher, die Form unterscheidet sich und in Variation können Sie die verschiedensten Fratzen abbilden. Aber in Färbung und Konsistenz sind und bleiben sie gleich. Und weitergehend noch, ist jeder in den Schatten gleich. In Ihrem Reich gibt es keine Unterscheidung. Keine Färbung in Nuanzen und keine Unterschiede. Die Schatten als Macht, als Raum, sie setzen alle gleich auf einen Nenner. Egal ob mächtig oder unbedeutend. Egal ob Übernatur oder Menschlein. Egal ob wildes Tier oder auch der brave Mensch. In den Schatten sind sie alle gleich.

Sie werden zu nichts, sind nichts. Verstecken sich im Dunkel der Bedecktheit und sind mit ihrer Existenz im Dunkel der Nacht vergraben. Wie in einem Loch wuseln sie herum. Umspülen einander, gleiten vorbei und sind einfach nur nichts. Der einfachste und kleinste Nenner der Wahrheit der Schatten ist und bleibt die Gleichheit.

Es gibt kein Urteil, kein Vorurteil. Ein jeder ist willkommen und wird gleich nur aufgenommen. Ein jeder darf sich unter die Decke der Schatten stellen und im nirgendwo verschwinden. Keine Unterschiede, keine Abstufungen, keine Ablehnungen.

Die Schatten geben keinen Vorteil einem anderen gegenüber. Es sei denn, den Wesen, die im hellen Licht stehen. Denn sie vergessen den eigenen Schatten, der sie ein Leben lang begleitet. Sie wähnen sich im hellsten Glanz und verneinen dabei die Dunkelheit, die ihnen ebenso nur inne wohnt. Ein Trugschluss, ein Fehler, einer derer, der einfach nur menschlich ist. So sind und werden sie niemals ganz und gar eins mit sich selber. Die aber, die sich im Schatten wähnen, sie wissen um die eigene Dunkelheit. Um den dunklen Begleiter aller Zeiten und Jahrhunderte. Und sie meiden nicht das Licht, nein, sie halten sich einfach im Dunkel auf. Es ist eine freie Entscheidung, die Betrachtung des Ganzen, vom Dunkel zuerst aufzuziehen. So ist das Licht, das den Schatten entspringt ein Bonus. Ein etwas, das es extra gibt. Aber dennoch niemals gebraucht und gesucht wird.

Das einzige, was Du in den Schatten missen wirst, ist die Wärme des Lichtes. Du musst Dir selber Deiner Stärke bewusst sein und um Dich selber wissen, um hier ganz und gar bleiben zu können. Du selber wirst Dir Deine Wärme sein. Im übertragenen Sinne für Glanz und Herrlichkeit, die Dir inne wohnt. Die Schatten werden sie dir nicht zeigen. Aber im Dunkel des Nirgendwo, alleine mit Dir selber, wirst Du ihr gewahr. So sind die Schatten ebenso ein Weg der zum Selbst führt. Ein besserer, denn im Gegensatz zum Licht, wirst Du nicht abgelenkt vom Wesentlichen. Von Dir alleine, mit Dir alleine, findest Du Deine eigenen Wahrheiten zuerst im Tief der Dunkelheit und gehst dann hinaus ins Licht. Ohne, dass es noch Bedeutung hat oder Dein Ich, Dein Selbst bestimmt. Du bist frei geworden, hast Dich selber mit Dir selber, befreit. In der dunkelsten Stunde alleine mit dem Selbst, hast Du Deine Antworten gefunden, Deine wahre Stärke erkannt und von der simplen Aufteilung von Licht und Dunkelheit befreit.

Du musst von dem Pfad in die Schatten keine Angst haben. Weichst Du nicht von Deinem Weg ab, so kann Dir nichts passieren. Lässt Du Dich aber ablenken, verführen vom Gesäusel der Stimmen der dunklen Kreaturen, so kannst und wirst Dich selbst verlieren. Bis Du ein Anderer nur ebenso geworden bist. Ein Wesen, das der Dunkelheit nun dient. Das bedeutet nicht, etwas Böses zu tun. Nur suchst Du in Zukunft immer das Dunkel und meidest naturgegeben das Licht. Welchen Weg Du einschlagen wirst, das wird die Zukunft Dir zeigen. Ob Du es nun willst oder auch nicht. Eine Wahrheit, die nur jener verstehen kann, der wenigstens einmal in der Dunkelheit zu Hause war.

Das Credo aber der Schatten ist und bleibt die Gleichheit. Davor brauchst Du Dich nicht zu fürchten. Du wirst willkommen geheißen. Ohne dass Du die Schatten an für sich, verurteilen und einordnen solltest. Sie sind nur ein Raum, ohne Bestand. Der Dir den Weg eröffnet, den Du selber nur wählen wirst.

Ähnlich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge