Das Thema Facebook Marketing

Marketing erfüllt seinen Zweck, wer will das abstreiten? Einer wirbt, der Andere kauft. Am Besten ist die Werbung auch noch exakt auf das Gegenüber zugeschnitten. Dann hat man ein Optimum erreicht, wie es besser nicht sein könnte. Beide Parteien haben dann einen Mehrwert davon und gehen zufrieden aus dem Handel heraus. Mitunter bedeutet das natürlich eine exakte Planung und auch zielgerichtete Suche nach der Lücke, die ein eben zu verkaufendes Produkt füllen soll. Hat man seine Zielgruppe gefunden, kann man seine Werbung platzieren. Einfacher kann es eigentlich nicht laufen.

Was also ist mit Facebook?

Unendliche Nutzer klicken sich Tag ein und Tag aus durch die Profile, erhaschen News, liken und posten Bilder, tauschen sich aus und verbringen so einige Stunden im Monat darin. Da denkt sich der schlaue Marketeer doch, dass sich dort am Besten verkaufen lassen müsste. Und so postet er unabänderlich Links zum schnellen Geldverdienen, dem Erfolgsgeheimnis schlechthin und verschickt sogar Last Minute Angebote über private Message. Der User aber überliest gekonnt die offensichtliche Werbung und ignoriert die Angebote, die er zu Hauf bekommt, denn ganz so dumm wie vorausgesetzt wird, ist er dann doch nicht. Und selbst die auf die Pinnwand gepostete FanPage liked er nicht.

Warum auch?

Ist nicht sein Interesse und warum dann ein Like da lassen? Genau.

Ich habe so einige Profile in meiner Facebook Liste und Sie werden es mir nicht glauben, aber so etwas sehe ich tagein und tagaus. In schier unermüdlicher Vielfalt werden Angebote gepostet und die Links zu eben den erfolgsversprechenden Webseiten. Sicher gehört Werbung mittlerweile überall dazu, man gewohnt sich daran. Aber genau wie im Fernsehen lässt man sich nur berieseln und überliest dann gekonnt. Denn jeder hat das Top Angebot schlechthin, das Schnäppchen, die Erfolgsgarantie überhaupt. Aber es gibt auch die, die es können. Die gekonnt die Werbung mit einigem Tiefsinn versehen, sie verpacken und so darbieten. So bekommt man einen Mehrwert präsentiert ohne dass man auf einen Link klicken muss. Das ist mitunter um Einiges ansprechender.

Facebook lebt durch Menschen, durch Persönlichkeiten, die ihren Tief- und manchmal auch Hochsinn posten. Manchem folgt man gerne und ist auch bereit sich die Links anzugucken. Sicher betreibt jeder auf seine Art Werbung und sei es nur um der Likes Willen, die hübsch anzusehen sind. Verkaufen tun wir uns auf irgendeine Weise nun mal alle und wenn das nicht, dann aber Schaufenstergerecht präsentieren. Auf Facebook kann nun mal jeder selbst entscheiden, was er zeigt, von sich offenbart. Ein Hauch an Freiheit, der auch mit Hintergedanken erfüllt sein kann. Im Klartext heißt das, man muss nicht nur irgendeine Werbung präsentieren, sondern erst eine Persönlichkeit aufbauen, die diese dann trägt. Vielleicht wird diese Persönlichkeit dann selber zu der jeweiligen Marke, was auch nicht falsch sein kann.

Ich persönlich betreibe in dem Sinne gar kein Marketing. Da hängt mein Interesse nicht dran. Ich mache mir über andere Dinge Gedanken. Ab und zu poste ich meine Artikel Updates in meinem Profil und auch auf der FanPage und schicke die Links in ein paar Gruppen. Natürlich bin ich mir darüber bewusst, dass ich selber ein paar andere Blogger in meiner Liste habe und die genau so verfahren. Das heißt jeder postet seinen Link und die Facebook Nutzer sollen dann lesen. Wie gesagt, Jeder betreibt auf seine Weise Marketing. Nur bin ich nicht darauf angewiesen. Wer liest, der bekommt hoffentlich einen Mehrwert mit. Wer es nicht tut, auch nicht schlimm. Das Schreiben ist für mich ein Hobby, meine eigene Art kreativer Kunst in der ich mich übe. Da das Thema Verkaufen mit in die Hintergedanken zu schieben das missfällt mir und beschmutzt die reine Intention. Genau deswegen nerve ich die Facebook Nutzer auch nicht zu sehr mit meinen Links. Nur ab und zu, wenn ich denke, etwas ist gelungen.

Das sind meine bescheidenen Gedanken zu dem großen Thema Facebook Marketing. Ich persönlich finde, dass man in Facebook viel mehr sehen kann als eine Verkaufsoberfläche. Es sind schier unendliche Profile, die im Minutentakt ihre Gedanken, Hoffnungen und auch Sorgen posten. Unendliche Schicksale voll Freude und Trauer gebannt in ein paar Sätzen, die man beobachten kann. Man kann sich austauschen, sich im Blickfeld behalten und ab und zu auch eine tiefgreifende Diskussion starten. Man erfreut sich an Erfolgen, an Hochzeiten, neuen Beziehungen und mitunter schönen Bildern. Ein Netzwerk des Austauschens und des Miteinander, wenn man es so sehen will.

Ähnlich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge