Das Internet und ich

Die Geschichte des Internets und meiner Person umfasst knapp sechs Jahre der Schreiberei, Tipperei und des Ausprobierens. Begann ich damals noch total unschuldig und ja auch unwissend naiv, mit einer Internetseite eines Webseiten Baukastens. Unter nismion.com war es damals. Durch einen befreundeten Blogger dann, ließ ich mich davon überzeugen, es einmal mit einem Blog zu probieren. Unter cyberknowledge.de war es damals. Ich war noch unwissend, was die Programmierung anging und probierte einfach mal rum. Fast jeden Tag versuchte ich es mit einem anderen Theme. Dann wieder ein Jahr später, wechselte ich zu shadoweing.com, wie der Titel meines ersten Buches. The Shadoweing hieß es, dann änderte ich es zu Legends of Kain.

Wieder ein paar Jahre später begann ich meine Schreiberei neu unter schelig.com. Ich hatte mittlerweile die Programmierung gelernt, konnte schon etwas mit CSS und php umgehen. Als Theme nahm ich Thesis, das viel mehr Freiraum in der Gestaltung versprach. Dabei bin ich dann auch geblieben und fahre jetzt immer noch gut damit. Wieder ein Jahr später wechselte ich erneut die Domain und bin dann vor knapp 3 Monaten auf bschelig.com gewechselt, wo ich jetzt auch bin. In der Programmierung bin ich mehr denn je geübt. Ist mein Theme doch von mir selber gestaltet und designed. Als Grundlage dient mir immer noch thesis, mit reichlich Individualität.

Zu Anfang wollte ich aufklären, einfach meine Gedanken nieder tippen unter nismion.com. Einige Gedichte und Gedankentexte veröffentlichte ich mit meiner Webseite. Die Besucher ließen auf sich warten und ich war ungemein unschuldig und naiv. Freute ich mich doch über jeden einzelnen Besucher riesig. Leider habe ich keine Bilder mehr von nismion.com. Vielleicht kann ich im Webarchiv noch was ausgraben über die Wayback Maschine.

Aus dem Jahre 2009:

wayback1

Oder hier meine erste Internetseite:

wayback2

 

wayback4

 

Creativ Space betitelte ich sie damals. Eine freie Seele mit einem freien Blick. Manches verwirrend und manches um so klarer wie die Wahrheit. Eine Reise ins Selbst, das Ich, den Kern des Seins. War ich doch früher schon anders und verquer in den denkenden Art. Dann kam cyberknowledge.de im Jahre 2010 dazu:

wayback3

 

Auf cyberknowledge.de blieb ich mehrere Jahre, bis ich den Hosting Anbieter wechselte und zu schelig.com ging. Das Aussehen dürfte Ihnen bekannt vorkommen, ähnelt es doch meinem jetzigen Erscheinungsbild:

wayback5

 

Fazit

Das war ein kleiner Blick zurück in meine Anfänge. Habe ich mich von einer Blogparade dazu inspirieren lassen. Unter dem Thema  Blogparade: Internetgeschichte, das bin auch ich!

 

Ähnlich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge